Portfolio wolgaa - Malerei, Musik, Modellbau, gebrauchtes und mehr


Direkt zum Seiteninhalt

Airbrush-Galerie

Malerei




"Luftpistolen-Seite"

Nach Besuch eines Wochenend-Einsteiger-Seminars mit zu sprühenden Formen wie Kegel, Zylinder, Kugel, fing es zunächst mit einfachen Übungen aus diversen Lehrheften an. Dabei wird zwar fleißig abgemalt und/oder nachempfunden, aber auch die notwendige Erfahrung gesammelt:


________________________________________________________________________________________________

2017

mit Airbrush gesprühte Gouache

Ford `32-2

Die folgenden Bilder zeigen einen kleinen Ausschnitt (20) meiner Airbrusharbeiten "danach", als "wolgaa" bereits für
Wolfgang Grünheid Airbrush Art stand:

Audrey HepburnClaudia SchifferFranziskaFroschFord-HotRodBernie´s HamsterTwo CatsHeimkehrSchrecksekundeLaetitiaMidnightNina HagenPuppePussyHotRodRendez-VousRast in den BergenScarabaeusVeronikas RosenYin & YangTattoo

Step-by-Step: "Der 11. September"

Bei diesem Bild ging es weniger um detailgetreue Nachbildung, sondern um die Vorstellung, dass ca. 3000 Menschen ihr Leben verloren hatten. Das sind umgerechnet ca. 21.000 Liter vergossenes Blut - ebenso viel Tränen musste die Freiheitsstatue vergießen. Durch dieses Attentat wurde zudem die Brücke zwischen dem Westen und den Wüstenstaaten zerstört.
Die Entstehung dieses Bildes habe ich in einer step-by-step-Fotoreihe festgehalten (17 Schritte)

SkizzeMaske1HimmelBrückenbögen 1SchabloneBrückenbögen 3ArmBrücke , Nase, WolkeBrücke, Nase 2Brücke, Nase 3Tränenvergossenes BlutBlut 2AugeStaubwolkeStatuedas fertige Gemälde

________________________________________________________________________________________________

Step-by-Step: Bau eines Airbrush-Halters

(Vorraussetzung: alle Pistolen haben Schnellkupplungsadapter)

Folgendes Material wird benötigt:
1 Rundmaterial 20mm Ø Holz oder wie hier Kunststoff aus dem Baumarkt
1 Vierkant 18x18mm als Sockel auch im Baumarkt erhältlich, Holz oder Kunsstoff.
Bohrer: 6 Ø, 10 Ø
Senker, Lineal, Schreibstift, Schleifpapier

 

Zunächst zeichne man die Löcher im Abstand von ca. 55mm an, je nach Menge der zu haltenden Pistolen.
Vorne muss man noch Platz lassen, um die Befestigungslöcher in ausreichendem Abstand von den Pistolen zu bohren.

   

Dann werden die angezeichneten Punkte mit einem 6mm Ø Bohrer gebohrt. Hier kann ruhig durchgebohrt werden, denn die Bohrlöcher sind nachher von der Unterseite nicht sichtbar.

   

Hier der 6mm Ø Bohrer im Einsatz (für Kunststoff: langsame Geschwindigkeit an der Ständerbohrmaschine)

   

In meinem Fall habe ich 4 Löcher gebohrt und prüfe noch einmal den Sitz der Airgun.

Passt schon!

   

Nun zeichne ich 3 weitere Punkte auf der gegenüberliegenden Seite an. Hier sollen nachher die Pistolen im Gebrauch, mit Farbe gefüllt und mit dem Luftschlauch des Kompressors verbunden, ihren Aufenthaltsort finden. Dazu muss das Aufnahmeloch entsprechend der Pistolenspitze größer sein

   

Hier passt in der Regel eine 10mm Ø Bohrung. Es wird aus optischen Gründen nicht durchgebohrt! Also mit Gefühl!

   

Nun wird abgelängt. Maße geben hier die örtlichen Gegebenheiten und die Anzahl der Pistolen vor. In meinem Fall 230mm.

   

Nachdem alle Löcher für die Guns gebohrt sind (hier sieht man den Winkel der Bohrungen, in etwa 90°), werden die beiden Löcher zur Verschraubung auf dem Sockel-Vierkant festgelegt. Die Bohrdurchmesser richten sich nach den verwendeten Schrauben. In meinem Fall ebenfalls 6mm Ø.

Das Foto zeigt den Sitz des Rundmaterials auf dem 4-Kantsockel

   

Nun werden die Bohrlöcher mit einem Senker entgratet und gesäubert und anschließend....

   

mit Sandpapier behandelt, um den letzten Schliff zu geben.

   

Das behandelte Rundmaterial wird nun an der Tischkante mit dem Sockel 4-Kant verschraubt. Dieser Vierkant ist in meinem Fall durch die Tischbauvorgabe schon gegeben.

   

Und fertig ist das praktische Utility. Kosten: ca. 7 - 10 €, Arbeit: 0,5h. Und immer eine aufgeräumte Pistolenbatterie!

Diesen Halter darf man nachbauen, oder als Anregung für eigene Lösungen benutzen.

   

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü